Sie wollen mehr wissen?

Hier können Sie sich Datenblätter und weiteres Infomaterial zu diesem Produkt herunterladen:

Die Hilfe zur Selbsthilfe

Problemfelder in der Abwasserbehandlung bei Abbeizarbeiten:

  • Anfallendes Abwasser bei Abbeizarbeiten muss grundsätzlich durch ein Foliensystem aufgefangen werden.
  • Für die Abwasserbehandlung stehen idealer Weise saubere 1.000 Liter Container auf der Baustelle zur Verfügung.
  • „Unbelastete“ Abwässer die z.B. bei der Entfernung von Dispersionsfarben entstehen können einfach mit Trennmitteln behandelt werden.
  • „Belastete“ Abwässer entstehen dann, wenn Ölfarben mit entfernt werden (Blei-/Zinkgehalt) oder auch sehr dicke Farbschichten, die einen erhöhten Einsatz von CKW-freien Abbeizer fordern und der Eintrag ins Abwasser nicht vermieden werden kann (z.B. durch vorheriges abspachteln). Bei hohen Anforderungen an die Einleitgrenzwerte (CSB/AOX/Metalle) ist es möglich, dass der Aufwand der Abwasserbehandlung die Kosten für die Entsorgung übersteigt.

Wir werden gerne für Sie tätig:

Wenn Sie Abbeizer aus unserem Unternehmen verwenden und mindestens  200 Liter Abwasser entsteht, benötigen wir nur die Objektanschrift und wir setzen uns im Bedarfsfall mit den zuständigen Behörden in Verbindung. Die Behandlung des Abwassers können Sie einfach aus der technischen Information entnehmen. Sofern ein Einleitgenehmigung von uns eingeholt werden soll, ist dies kostenpflichtig.

Ihr Vorteil:

Anstelle einer Fremdvergabe an einen Dienstleister, sichern Sie sich den Ertrag durch die Eigenleistung.

sofchem ist eine Marke von Scheidel GmbH & Co. KG, Jahnstraße 38-42, D-96114 Hirschaid, Tel. 09543/8426-0